ROOTS FREIRÄUME UND BEGEGNUNGEN

mit Pferd und Mensch in der Natur

Angebote

Therapeutisches Arbeiten mit dem Pferd

Das therapeutische Reiten ist als Einzelstunde oder in einer Kleingruppe (max. 3 Kinder) möglich. Die Länge und die Inhalte der Einheiten richten sich nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden.

Was und für wen ist Therapeutisches Reiten?

Beim therapeutischen Reiten steht nicht die reiterliche Ausbildung im Vordergrund, sondern die individuelle Förderung des einzelnen Menschen mit seinen spezifischen Bedürfnissen. Über den Kontakt mit dem Pferd ist es möglich, eine günstige Entwicklung des Verhaltens und des Empfindens zu erreichen. Das therapeutische Reiten ist eine ganzheitliche Methode, das Pferd spricht unsere Sinne, Emotionen und den Körper gleichermaßen an.

Das therapeutische Reiten kann Wege aufzeigen:

  • Vertrauen zu entwickeln und Kontakt aufzubauen
  • Den eigenen Körper bewusst zu erleben und neue Bewegungsmuster zu erfahren
  • Verspannungen zu lösen, Geborgenheit und Wärme zu spüren, Balance und Gleichgewicht zu finden
  • Selbstbewusstsein und Verantwortlichkeit zu entwickeln

Bilderleiste lang4

Für wen ist das therapeutische Reiten?

Grundsätzlich ist das therapeutische Reiten für alle Menschen geeignet, die gerne ohne Leistungsdruck das Miteinander mit den Pferden und das Reiten erlernen möchte. Der Umgang mit dem Pferd und das Reiten wird den Kindern als motivierendes Hobby, welches Spaß macht und das Selbstbewusstsein stärkt vermittelt, und weniger von ihnen als Therapie wahrgenommen.

Besonders geeignet ist das therapeutische Reiten für Kinder und Jugendliche mit:

  • Verhaltensauffälligkeiten im Besonderen im sozial-integrativen und Kommunikationsbereich
  • Motorischen Schwierigkeiten
  • Störungen im Bereich der Sinneswahrnehmungen
  • Konzentrations- und Lernschwierigkeiten

Eine Vorraussetzung für eine vertrauensvolle Basis ist es, das Pferd in seinem gesamten Umfeld kennen zu lernen. Daher ist es mir wichtig, das Drumherum wie Pflege, das Füttern und die Versorgung des Pferdes zu vermitteln. Neben dem Reiten bietet auch dieser Umgang mit dem Pferd eine Vielzahl von therapeutischen Ansätzen und ist von daher ein fester Bestandteil der therapeutischen Einheiten.

therapie jungs breit

Therapie und Coaching

Wohlfühlwochenende für Frauen - Naturerleben, Pferdebegegnung, Massage und gutes Essen ...

 

Verwöhnen Sie sich an diesem Wochenende und nähren Ihren Körper, Geist und Seele! Genießen Sie Zeit und Stille in wunderschöner Natur bei einer geführten meditativen Wanderung, lassen Sie auf dem Rücken der Pferde die Seele und Beine baumeln, gönnen Sie sich eine Massage und lassen sich leckeres, vollwertiges Essen schmecken. Im Programm enthalten sind, neben gemeinsamen Naturerlebnissen, für jede Frau eine Massage sowie eine Einzelstunde mit dem Pferd, die individuell gestaltet wird.

Reiterliche Vorerfahrungen sind für die Teilnahme an dem Wohlfühlwochenende nicht erforderlich.

Durch das Wochenende führen und begleiten:

Jeanette Mareien, Kosmetikerin, Masseurin (Shiatsuelemente & Ayuveda), Natur-und Landschaftsführerin i.A., sowie passionierte Vollwertköchin. 

Ruth Gloker, Diplompsychologin, Reittherapeutin und Visionssucheleiterin

Beginn Samstag 10.30 Uhr, Ende Sonntag 14.30 Uhr
Die Anreise ist bereits am Freitagabend möglich, auf Anfrage kann für diesen Abend auch schon eine Massage gebucht werden.

Unterbringung auf dem Hof in gemütlichen Einzelzimmer- und Doppelzimmern.

Teilnehmerzahl 4 bis 6 Frauen, Kosten 230 Euro (bei Anreise am Freitag, Übernachtung und Frühstück 265 Euro)

2018 rapsfeld sonnenuntergang

Ferienfreizeiten

In den Ferien finden bei uns regelmäßig Kinder- und Jugendcamps statt und dieses mal erstmalig ein Jugendwanderreitcamp (s.u.) statt.

Erlebnispädagogische Spiele und Angebote mit und ohne Pferd, ein Tages und ein Nachtritt stehen auf dem Programm. Ein wenig Hintergrundwissen rund ums Pferd, den Umgang, das Führen und Pflegen der Pferde wollen wir euch auch vermitteln. Ihr braucht keine reiterlichen Vorkenntnisse, aber auch fortgeschrittenen ReiterInnen kommen innerhalb unsrerer kleinen Gruppe auf ihre Kosten und werden individuell gefördert. Wir werden sowohl auf dem Reitplatz als auch viel im Gelände unterwegs sein. Neben den Pferden finden sich umfangreiche Bastel-und Spielangebote, gemeinsame Lagerfeuerabende, sowie Kochen am Feuer vieles mehr. Schlafen werdet ihr gemeinsam in unseren gemütlichen Kindercampräumlichkeiten,im Sommer übernachten wir mal gerne unter freiem Himmel auf dem Reitplatz oder am Lagerfeuer.

2016 ferienfreizeit2

Mit von der Partie sind unsere 12 Pferde, überwiegend Isländer, die sorgfältig für die Arbeit mit Kindern und therapeutisches Reiten ausgebildet sind. Die Kindercamps22 werden hauptverantwortlich von Linda Gloker (Studentin der Sonderpädagogik/i.a. zur Erlebnispädagogin) und Franziska Schneider (Heilpädagogin und Reittherapeutin) durchgeführt. Die Teilnehmerzahl beträgt max. 10 Kinder, die sechs Tage kosten inklusive Vollverpflegung (wir kochen überwiegend vegetarische Vollwertkost) 400 Euro, die Oster-und Herbstfreizeiten (5 Tage) 350 Euro.

Beim Jugendwanderreitcamp (max. sechs Teilnehmer), geleitet von Ruth Gloker (Diplompsychologin, Reittherapeutin, Trainer C,  Centered Riding Instructor I) könnt ihr euch mal so richtig "satt reiten". Jedem Teilnehmer steht ein Reitpferd zur Verfügung und wir wollen Tages- und Nachtritte mit unseren Ponies unternehmen, im Fluss mit den Pferden baden, Bodenarbeitseinheiten/ Reiterspiele machen..und was sonst so eure Wünsche sind..! Vorraussetzung ist ein sicherer Sitz in allen drei Gangarten und Geländeerfahrung. Die Kosten für das Jugendwanderreitcamp (ab 13 Jahren) betragen 500 Euro.

Die Anmeldung tritt mit einer schriftlichen Anmeldung per email sowie einer Anzahlung von 50 Euro in Kraft.  Sie können gerne vorher einmal bei uns vorbeischauen, um uns persönlich kennenzulernen, bitte melden Sie sich vorher telefonisch an.

Ankunft am ersten Tag: 14.00 Uhr
Abholung am letzten Tag: 16.00 Uhr

2016 ferienfreizeit1

Packliste

  • Bettdecke oder Schlafsack, Kissen
  • Isomatte für Yoga machen/ draussen sitzen
  • warme,wetterfeste Kleidung und feste Schuhe (gerne Wanderschnürschuhe)
  • Fahrrad-oder Reithelm (kann bei uns aber auch geliehenen werden)
  • Taschenlampe, evtl. Taschenmesse
  • Musikinstrumente/ Spiele
  • Badeanzug/hose
  • Hausschuhe

2016 ferienfreizeit

Wanderritte in der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald 

Bei uns können Sie auf unseren freundlichen und trittsicheren Isländern Wanderritte verschiedener Länge in die wunderschöne Ungebung unternehmen. Sie haben die Möglichkeit, je nach reiterlichem Können und Zeit zwischen verschiedenen Touren wählen: Halbtagesritte und Tagesritte sowie mehrtägige Ritte mit Übernachtung unterwegs oder Sternritte vom Hof aus bieten wir Ihnen unter fachkundiger Führung an. Für die Tages- und Mehrtagesritte ist ein sicherer, zügelunabhängiger Sitz in allen drei Gangarten Vorraussetzung. 

2016 wanderreiten

  • Halbtagesritte: Dauer 3-4 Stunden Kosten 100 Euro pro Person, ab zwei Teilnehmern
  • Tagesritte : Dauer 6-7 Stunden mit leckerem Picknick im Wald, Kosten ab 150 Euro pro Person, ab zwei Teilnehmern.
  • Mehrtagesritte je nach Dauer, bspw. 3 Reittage, zwei Übernachtungen inklusive Verpflegung ab 450 Euro, ab zwei Teilnehmern.

Nähere Infos und Terminabsprache gerne per mail oder telefonisch.

2016 wanderritt

Mobiler Reitunterricht

Ich komme gerne zu Ihnen und Ihrem Pferd, um in der gewohnten Umgebung und ohne Reisestress für das Pferd mit Ihnen zu arbeiten. Die Kosten für eine Einzelstunde (50 Minuten) betragen 35 Euro, je nach Entfernung kommt eine Fahrtkostenpauschale hinzu.

Ich arbeite mit Ihnen und Ihrem Pferd nach Ihren Bedürfnissen und Ihrer  individuellen Fragestellung. Sowohl vom Boden nach den Methoden des Natural Horsemanship, als auch auf dem Pferd sowie spezielle Körperübungen ohne Pferd können wir einsetzen um ein harmonisches Miteinander und die Freude von Pferd und Reiter zu fördern.

In den Unterricht bauen ich Elemente aus dem Centered Riding, aus dem Yoga sowie aus meiner langjährigen klassischen Unterrichterfahrung ein, bitte melden Sie sich per E-mail oder telefonisch um einen Termin zu vereinbaren.

2016 ruth roundpen

2018 reitunterricht

Zu Rate sitzen

Council ist eine uralte Form der Gesprächsführung, die mit „zu Rate sitzen“ übersetzt werden kann. Sie stellt das „vom Herzen hören“ in den Mittelpunkt und ist eine sehr effektive Methode, um Gemeinschaft zu fördern und persönliche Geschichten im sicheren Rahmen zu teilen.

Council hilft uns bedeutungsvollen Austausch untereinander zu schaffen und zu erkennen wie wichtig und einzigartig jeder Einzelne mit seiner persönlichen Wahrnehmung ist.

Gemeinsam im Council sitzen bedeutet: vom Herzen zuhören und mit dem Herzen sprechen. Miteinander teilen - sich mitteilen - unsere persönlichen Geschichten, unsere Träume unsere Herausforderungen, einander verstehen, Verständnis entwickeln.

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.“ 

Zu unseren Councilrunden möchte ich alle Interessierten, die sich angesprochen fühlen, herzlich einladen, irgendwelche Vorkenntnisse sind nicht nötig, Offenheit und Neugier auf andere Menschen von Vorteil. Gerne kann sich hieraus auch ein fortlaufender Kreis entwickeln.

2016 council

Walderlebnistag mit Pferden

Wir wollen alle wald- und pferdebegeisterten Kinder im Alter ab 6 Jahren einladen, einen Tag im Wald mit uns und unseren Pferden zu verbringen. Wir werden an diesem Tag mit unseren Ponys durch den Wald reiten, am Lagerfeuer kochen, Naturbeobachtungen und Spiele machen, ein wenig basteln und was euch sonst noch einfällt ...

Für die Teilnahme an diesem Tag sind keine reiterlichen Vorkenntnisse erforderlich, die maximale Teilnehmerzahl beträgt 10 Kinder, der Preis beträgt 40 Euro. Die Kinder benötigen zum Reiten strapazierfähige, wetterfeste und bequeme Kleidung, die auch dreckig werden darf, feste Schuhe und einen Reit- bzw. Fahrradhelm. Helme können auch bei mir geliehen werden. Bitte bringt einen Rucksack und eine Trinkflasche mit, gerne könnt ihr auch Lupen, Ferngläser und Taschenmesser mitbringen oder was wir sonst zum Erforschen von Wald und Wiese benötigen. Für die Mittagsverpflegung sorgen wir, wir kochen eine einfache, vegetarische Mahlzeit am Feuer, lecker!!! Beim Umgang mit dem Pferd ist eine Tetanusimpfung empfehlenswert. 

Mit von der Partie sind unsere vier freundlichen, ausgeglichenen Isländer und unser Shetlandpony, die speziell für das therapeutische Reiten ausgebildet sind.

Diese Veranstaltung findet jeweils Samstags von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Anmeldung erforderlich.
Sie können natürlich gerne davor einmal bei uns vorbeikommen, um uns persönlich kennen zu lernen, bitte sagen Sie sich dann telefonisch kurz an. Anmeldeschluss ist der vorhergehende Montag. Zu den Terminen

Waldtag 1000px

Eine Pferd-, Wald- und Wiesenzeit mit Spurensuche für Jugendliche von 14 - 17 Jahren

Walk-A-way - ein Übergangsritual für Jugendliche

Ein Walk-A-Way ist ein Übergangsritual, das es uns ermöglicht in einem geschützen Rahmen Erfahrungen zu machen, unseren Mut und unsere Grenzen, unsere Stärken und Schwächen kennenzulernen. Dieses Übergangsritual wollen wir verbinden mit Pferdebegnungen, da diese Tiere ebenfalls wunderbare Spiegel unserer selbst sind

Auf der Spur zu sich selbst
Wir kennen das alle: Da hängt manchmal ein riesiges Fragezeichen vor uns in der Luft, wenn wir uns die Frage stellen:
Wer bin ich eigentlich?
Was will ich eigentlich auf und von dieser Welt?
Was ist das, das mich ausmacht, mir Kraft gibt?
Und wer bestimmt, wie ich zu sein habe?
Die Antworten auf diese Fragen können wir nur in uns selbst finden.

In dieser Pferd/ wald und Wiesenzeit werden wir am Lagerfeuer kochen,
in die Dämmerung reiten, die Pferde versorgen.
Wir gehen mit  Aufgaben in die Natur
erzählen und hören unsere Geschichten
sitzen zu Rate
tanzen, trommeln, singen, spielen
stehen früh auf und machen Yoga
oder bleiben noch ein bisschen liegen
hören etwas über die 4 Schilde, das Council, über Rituale und Kraftplätze.

Am letzen Abend suchen wir  uns einen guten Platz und verbringen dort die letzte Nacht allein mit uns selbst in der Natur.
Wir kehren am letzten Morgen zu Sonnenaufgang zurück, werden empfangen und erzählen im Kreis unsere Geschichte. Sie wird gewürdigt und ohne jede Beurteilung gespiegelt. In der gemeinsamen Runde mit den Eltern/ Mentoren wird eure Geschichte und euer Weg gewürdigt und bekräftigt.


Übernachtung:
in gemütlichen Camp-Räumen auf dem Rootshof, Heidenburg
Ausrüstung:
Eine Ausrüstungsliste wird bei Anmeldung zugesandt. 2 feste Plastikplanen (3x2m), Isomatte, warme, regenfeste Kleidung, gutes Schuhwerk und ein warmer (!) Schlafsack sind vonnöten sowie die übliche Sachen für die Pferdeferienfreizeiten.
Begleitet von Ruth Gloker
Psychologiestudium mit Schwerpunkt der pädagogischen Psychologie. Zusatzausbildung zur Reittherapeutin. Ausbildung in der initiatischen Prozessbegleitung. Mutter von zwei Töchtern und Yogalehrerin.
n.n.
 
Freitag nachmittag bis Sonntag. Die Eltern / Paten sind zur feierlichen Rückkehr am letzten Morgen herzlich eingeladen.

Walk-A-Way

Feuerlaufseminar

Auch dieses Jahr wollen wir euch bei uns auf den Platz zu einem Feuerlaufseminar einladen. Das Überwinden von scheinbar Unmöglichem, über 600 Grad heiße, glühende Kohlen zu gehen, hilft einem zu erkennen, wie eng die selbstauferlegten Grenzen sein können. Der Feuerlauf ermöglicht den Teilnehmern ein neues Bewußtsein über die eigenen Stärken und Fähigkeiten und in sich schlummernden Potenzialen. Wir wollen un an diesem Wochenende mit gezielten praktischen und mentalen Übungen auf den nächtlichen Feuerlauf vorbereiten, ebenfalls wird es genug Raum geben, mit sich selber zu sein, um seinen eigenen Fragen draußen in der Natur nachzuspüren. Am nächsten Morgen wollen wir uns nach einem gemeinsamen Frühstück von unseren freundlichen, sicheren Isländern auf einem Rundritt durch die wunderschöne Landschaft tragen lassen, um uns, unterstützt durch Stärke der Pferde, mit Leichtigkeit und Vertrauen auf die nächsten Schritte einzulassen, die sich am vergangenen Tag herausgebildet haben.

2016 herde

Anreise Samstag  um 15.00 Uhr, Abschluss Sonntag ca. 14.00 Uhr

Übernachtung im gemütlichen Doppel- oder Mehrbettzimmer, bitte Bettdecke / Schlafsack mitbringen. Bitte etwas zum Essen für das nächtliche Buffet nach dem Feuerlauf mitbringen, Handtuch / bequeme Kleidung, feste Schuhe,

Reitkenntnisse sind keine Vorraussetzung.

Feuerlauf

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.